Reiten
Hauptmenü
Reiten
Trailreiten Wild Atlantik Way
Informationen Auf diesem Wanderritt lernen Sie das Hochland von Kerry mit den majestätischen MacGillicuddy Reeks, der höchsten Bergkett Irlands, kennen.

Sie reiten über kleine Landstraßen und Bergwege über das Gebirge nach Waterville. Auf dem Strand von Waterville und dem 6,4 km langen Strand von Rossbeigh können Sie herrlich galoppieren.
Die Halbinsel Inveragh mit vielen Stätten von archäologischem und historischen Interesse erstreckt sich südwestlich von Killarney für fast 64 km mit dem weltberühmten Ring of Kerry.

Enthalten in den Ferien sind Unterkunft in Killarney, Glenbeigh und Waterville mit Gepäcktransport zu jedem Ort und tägliches Mittagessen.
Begleitet wird der gesamte Trail von einem erfahrenen Führer, der sich ganz besonders um die etwas nervöseren Reiter kümmert.













Leistungen • Trail Reiten
• 6x Ü/F in 3/4 Sterne Hotel im Doppelzimmer mit DU/WC oder
• 3x Ü/F in 3/4 Sterne Hotel im Doppelzimmer mit DU/WC
• 5x Trailreiten bzw. 2x Trailreiten a 4 Std. täglich
• 5x bzw. 2x Picnic Lunch
• englischsprechender Reitführer

Extra:
• Einzelzimmer
• Abendessen vor Ort
• Transfer separat zubuchbar

Gut zu wissen:
• Es ist ratsam, bequeme Reitsachen wie Reithandschuhe, Reitstiefel und Reithelm, Regenzeug und warme Kleidung mitzubringen.
• Reiterfahrungen unbedingt erforderlich, nur für geübte Reiter.
• Der Abschluß einer persönlichen Unfallsversicherung wird unbedingt empfohlen.
• Mindestteilnehmer: 2 Personen
• Termin: April bis Oktober. Beginn: sonntags, 11 Uhr
Dauer 6 Tage bzw. 4 Tage
Unterkunftkategorien 3/4 Sterne Hotels
Reiseverlauf:
1. Tag:
Killarney
Individuelle Anreise.
Auf diesem Wanderritt lernen Sie das Hochland von Kerry mit den majestätischen MacGillicuddy Reeks, der höchsten Bergkette Irlands kennen.
Sie reiten über kleine Landstraßen und Bergwege über das Gebirge nach Waterville.
Auf dem Strand von Waterville und dem 6,4 km langen Strand von Rossbeigh können Sie herrlich galoppieren.
Die Halbinsel Inveragh mit vielen Stätten von archäologischem und historischen Interesse erstreckt sich südwestlich von Killarney für fast 64 km mit dem weltberühmten Ring of Kerry.
2. Tag:
Glenbeigh
Mit Reitern, Pferden und Gepäck fertig für den Transfer beginnt der Tag mit einer kurzen Fahrt zum Fuß des Seefin Mountain, dem Anfangspunkt des Ritts für den Tag.
Nachdem Pferd und Reiter miteinander gut auskommen, geht es los über und durch das Windy Gap, von wo sich eine Aussicht auf die Schönheiten des Craragh Sees und die dahinter liegenden Täler bietet.
Unser Wanderritt geht dann weiter zum Coomasaharn See, der vom Horseshoe Mountain umgeben ist, gefolgt von einem Ritt durch ein irisches Hochmoor und endet an unseren Ställen in Mountain Stage.
3. Tag:
Glenbeigh
Nach dem Frühstück am nächsten Tag begeben sich die Reiter zurück zu den Ställen des vorigen Abends und beginnen dort ihren Tagesritt.
Verbracht wird der Tag am Rossbeigh Strand, Galoppieren über die goldenen Sandstrände und reiten Sie durch die beeindruckenden Sanddünen. Die Rückkehr von Strand geschieht über die Klippenstaße.
Am nächsten Tag, während das Gepäck nach Waterville transportiert wird, bringt der morgendliche Wanderritt Reiter und Pferd herunter in den herrlichen Glencar Distrikt, wo ein Picknick abgehalten wird.
Der Nachmittagsritt führt weiter durch den Ballaghisheen Pass, der berühmt ist für seine Rolle in der irischen Mythologie, und endet an den Taulligane Woods.
4. Tag:
Waterville
Waterville, der kleine Strudel, liegt auf einen schmalen Landstreifen zwischen Lough Currane und dem Atlantik, im Zentrum des südwestlichen Kerrys.
Seine Lage zwischen der Meeresküste und beeindruckenden Bergen und Landzungen bietet viele interessante Routen und schöne Sandstrände.
Es wird gesagt, dass die ersten keltischen Angreifer in der Ballinskelligs Bay in der Nähe von Waterville an Land gegangen seien.
Diese Anfänge der keltischen Nation findet man auch in archäologischen Überresten wie die auf Church Island, in der Derrynane Abbey oder auf der Skellig Michael wieder, wodurch die Gegend ihren historischen Reichtum erhält.
5. Tag:
Waterville
Heute bringt einen abenteuerlichen Morgen in den Tulligane Woods, wenn wir durch das Inny Tal reiten und unser Mittagessen in einem alten Schulhaus einnehmen.
Danach kommt ein entspannender Ritt nach Waterville über die alte Straße von Waterville nach Glencar und an den Ufern des fürs Angeln berühmten Sees, dem Lough Currane, entlang.
Es geht es zu unserer Übernachtungsstätte.
Der Tag fängt mit einem erfrischenden Ritt über Strand bei Waterville an, wo wir ein paar aufregende Galopps genießen! Das Panorama von Hoggs Head und Ballinskelligs Bay begleitet uns auf unserem Nachmittagsritt in Waterville.
Danach werden Pferde und Reiter wieder zurück nach Killarney transportiert.
6. Tag:
Killarney
Der Ausritt des letzten Tages führt uns durch einen Teil des 78 km2 großen, aus Waldgelände und Berggelände bestehenden Killarney Nationalparks.
Während wir an den Ufern des Lough Lein entlang reiten, bieten sich uns außergewöhnliche Ausblicke auf das aus dem 16. Jahrhundert stammende Ross Castle, Ross Island, die alten Kupferminen und Library Point.
Mittagessen gibt es zurück im Reitstall und der Nachmittag steht frei zum Einkaufen oder für einen letzten Ausflug.
7. Tag:
Individuelle Abreise oder Anschlussprogramm