Bus Rundreisen
Hauptmenü
Bus Rundreisen
R Irische Spezialitäten
Informationen Diese Rundreise serviert Ihnen exquisit ausgewählte Spezialitäten Irlands!

Klosterruinen, Hochkreuze und Grabhügel erzählen die historische Vergangenheit.
Höhlen, Moore, weite Strände und schroffe Bergketten zeigen die Vielfalt der Landschaft.
Sehen Sie in malerischen Dörfern und lebendigen Großstädten, wo und wie die Menschen der Grünen Insel leben.
Nicht nur der Blick von der Steilküste auf den tosenden Atlantik, sondern auch eine Bootsfahrt auf dem größten Fluss Irlands werden zum unvergesslichen Erlebnis.

Genießen Sie das umfangreiche Programm!




Leistungen • Busrundreise
• Sammeltransfer Flughafen-Hotel-Flughafen
• Busreise im komfortablen Reisebus
• 10 Nächte in Mittelklassehotels in Zimmern mit Bad oder Dusche/WC
• Halbpension (F, A); 8 x Abendessen im Hotel, 1 x traditionelles Abendessen (Tag 5), 1 x Abendessen im Merry Ploughboy Pub (Tag 9)
• Ausflüge und Eintritte: Clonmacnoise, Kylemore Abbey, Aillwee Cave, Cliffs of Moher, Bunratty Castle, Gallarus Oratorium, Muckross House, Rock of Cashel, Kilkenny Castle, Glendalough, Powerscourt House & Gardens, „Brú na Bóinne” Informationszentrum, Grabhügel Knowth oder Newgrange, Monasterboice, Trinity College, St. Patrick’s Cathedral, Bootsfahrt auf dem Shannon
• deutschsprechende Reiseleitung
• Reiseführer mit den Reiseunterlagen
• Gesamtstrecke: ca. 1.560 km
Mindestteilnehmerzahl 20 Personen
Unterkunftkategorien Mittelklassehotels mit Halbpension
Reiseverlauf:
Tag 1. Individuelle Anreise nach Dublin.
Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung.
Um erste Eindrücke der irischen Hauptstadt zu sammeln, empfehlen wir Ihnen die Dublin Panorama Tour.
Versäumen Sie nicht das Temple Bar Viertel zu besuchen. (A)
Tag 2. Durch die Grafschaft Offaly geht es nach Shannonbridge, dem Startpunkt Ihrer Bootsfahrt auf dem Shannon zu den Ruinen von Clonmacnoise, eine typisch irische Klostersiedlung aus frühchristlicher und mittelalterlicher Zeit.
Die aus Sandstein geschaffenen teils bis zu ca. 4 m hohen Kreuze thronen als Zeugen des 8., 9., und 10. Jhd. auf der Anhöhe. Besonders wertvolle Hochkreuze sind vor Verwitterung geschützt und im Besucherzentrum zu betrachten.
Weiterfahrt nach Galway, einer vibrierenden Universitätsstadt, die Jung und Alt in ihren Bann zieht. Besonders einladend ist die Innenstadt mit vielen Geschäften, Restaurants und Pubs mit Live-Musik ca. 215 km/ca. 3,5 Std.(F, A)
Tag 3. Die Reise führt Sie durch das landschaftlich abwechslungsreiche Connemara Gebiet mit seiner wilden Schönheit, dunklen Hochmooren, nackten Felsen, schwarzen Flüssen und glasklaren Seen.
Einsam und wunderschön zwischen den Bergen gebettet liegt die friedvolle Benediktinerinnenabtei Kylemore Abbey. Die schlossartige Klosteranlage wurde 1867 als privater Landsitz im neo-gotischen Stil erbaut, bevor es 1920 in Besitz der irischen Ordensschwestern überging. Sie besuchen den prächtigen viktorianischen Walled Garden und die gotische Kirche, die Teil der Anlage sind ca. 150 km/ca. 3,5 Std.(F, A)
Tag 4. Möglichkeit eines Ausfluges nach Inishmore, der Hauptinsel der Aran-Inselgruppe (fakultativ, ca. EUR 31, wetterabhängig).
Die größte der Inseln beheimatet rund 900 Einwohner und ist berühmt für ihre keltischen Ringforts, die wie Aussichtsbalkone über dem tosenden Atlantik thronen. Das bekannteste Fort ist das ca. 3000 Jahre alte Dun Aengus, das durch seine Lage am Rand der senkrecht abfallenden Klippe fasziniert. Alternativ besteht die Möglichkeit zur individuellen Stadtbesichtigung von Galway oder zum Einkaufsbummel ca. 40 km/ ca. 2,5 Std. (F, A)
Tag 5. Fahrt durch die einmalige Karstlandschaft des Burren-Gebietes.
Sie besticht mit einer ungewöhnlichen Pflanzenwelt und zahlreichen Überresten prähistorischer Stätten, wie z.B. Ringforts und Dolmen. Besuch der Aillwee Cave, eine Höhle mit Tropfsteinformationen, die Sie im Rahmen einer Führung besichtigen. Nächster Stopp ist die beeindruckende Steilküste Cliffs of Moher, die bis zu 200 m hoch aus dem Meer ragt und sich über ca. 8 km erstreckt. Erleben Sie den unvergesslichen Ausblick auf den Atlantik! Vom O´Brien´s Tower kann man bei guter Sicht die Aran Inseln sehen.
Weiterfahrt zur restaurierten Burg Bunratty Castle aus dem 12. Jh. Der benachbarte „Durty Nelly’s“ Pub ist einer der ältesten in Irland. Den Abend verbringen Sie in der „Corn Barn“ (Kornscheune) und lassen sich von Mägden in historischen Kostümen zu passender Musik ein irisches Mahl servieren ca. 160 km/ca. 4 Std. (F, A)
Tag 6. Fahrt über das malerische Dorf Adare, das nicht umsonst als das schönste Dorf Irlands bezeichnet wird, zur Halbinsel Dingle, die für ihre traumhaften Strände, geheimnisvollen Steilküsten, urigen Dörfer und geschichtsträchtigen Sehenswürdigkeiten bekannt ist.
Über den einmaligen Strand Inch geht es durch das Gaeltacht-Gebiet in die westlichste Stadt Europas, nach Dingle.
Weiter erwartet Sie an diesem Tag eine Besichtigung des frühchristlichen Gebetshauses Gallarus Oratorium, das vermutlich aus dem 8. oder 9. Jh. stammt und die Form eines umgekippten Bootes hat.
Anschließend besuchen Sie die romantische Kirche Kilmalkedar aus dem 12. Jh., wo sich der sogenannte Alphabetstein mit eingemeißelten lateinischen Buchstaben und der Oghamstone (Runestein) befinden. Weiterfahrt in Ihren Übernachtungsort. Sie ist von drei Seen umgeben und Ausgangspunkt für zahlreiche Aktivitäten ca. 230 km/ca. 4,5 Std. (F, A)
Tag 7. Sie besuchen zunächst das bekannte Muckross House mit seiner großartigen Parkanlage.
Das Herrenhaus wurde Mitte des 19. Jh. erbaut und beherbergt heute ein Museum. Bei einer Führung gewinnen Sie einen sehr guten Eindruck vom Leben der Adeligen im 19. und Anfang des 20. Jh. Der schön angelegte Garten führt bis zum See hinunter und lädt zum Verweilen ein.
Anschließend Tagestour entlang der eindrucksvollen Panoramastraße Ring of Kerry, die zu den schönsten Küstenstraßen Europas gehört. Eine Strecke von ca. 180 km führt sie rund um die Iveragh Halbinsel und bietet wundervolle Ausblicke auf die Küste, die Sandstrände und die grünen Berghänge.
Die Route geht über Killorglin und Glenbeigh nach Cahirciveen, entlang der Dingle Bucht mit ihrer abwechslungsreichen Landschaft und einem herrlichen Blick auf die Macgillycuddy-Reeks-Bergkette. Über den Cooma-Kista-Pass, Moll’s Gap und Ladies View, von wo aus Sie einen fantastischen Blick über die drei Killarney-Seen, den großen Lough Leane, den Muckross Lake und den Upper Lake, genießen können, geht es zurück nach Killarney ca. 250 km/ca. 3,5 Std. (F, A)
Tag 8. Das erste Ziel der heutigen Etappe ist die gigantische Kirchenruine aus dem 13. Jh. auf dem 65 m hohen Kalksteinfelsen Rock of Cashel, die auch als „irische Akropolis“ bezeichnet wird.
Anschließend Fahrt nach Kilkenny, die am besten erhaltene mittelalterliche Stadt Irlands und Besichtigung des Kilkenny Castle mit seinem prächtigen Park. Sie haben die Gelegenheit das Kilkenny Design Centre in den ehemaligen Stallungen der Burg zu besuchen, in dem originelles Kunsthandwerk angeboten wird ca. 240 km/ ca. 3 Std. (F, A)
Tag 9. Durch die Grafschaft Wicklow, häufig auch als der „Garten Irlands“ bezeichnet, geht es in das romantische Glendalough-Tal.
Sie besuchen die Ruinen der gleichnamigen Klosteranlage aus dem 6. Jh., die ganz idyllisch im Herzen der Wicklow Mountains liegt.
Weiterfahrt durch das einmalige Wander- und Naturparadies zum wunderschönen Powerscourt House & Gardens. Der Landsitz aus dem 18. Jh. liegt inmitten einer kunstvoll gestalteten Gartenanlage.
Danach geht es weiter in die irische Hauptstadt. Abends Besuch des Merry Ploughboy Pubs. Sie erleben einen typisch irischen Abend mit irischen Köstlichkeiten, traditioneller Musik, Tanz und Kultur ca. 135 km/ ca. 3,5 Std. (F, A)
Tag 10. Sie fahren Richtung Norden in das geschichtsträchtige Boyne Valley, in dem man Zeugnisse vieler Epochen der irischen Vergangenheit findet.
Sie besuchen das Informationszentrum „Brú na Bóinne“ und den neolithischen Grabhügel Newgrange oder Knowth, das zum UNESCO Weltkulturerbe zählt. Mit ca. 5.000 Jahren sind diese älter als die Pyramiden Ägyptens. Die Gräber stehen für die Geheimnisse einer faszinierenden, untergegangenen Kultur. Die Anlage von Newgrange wurde mit einer unglaublichen Präzision erbaut. Jedes Jahr genau zur Wintersonnenwende strahlt die Sonne mit einem dünnen Strahl genau in die Kammer und erhellt sie für ca. 17 Min.
Danach fahren Sie weiter zur historischen Ruine Monasterboice aus dem 5. Jh. Ein ca. 30 m hoher Rundturm erhebt sich über drei Hochkreuze.
Anschließend Rückfahrt nach Dublin. Bei einer Stadtrundfahrt besichtigen Sie das berühmte Trinity College mit dem Evangeliar „Book of Kells“ und die St. Patrick’s Cathedral, die größere der beiden Kathedralen der Church of Ireland. ca.140 km/ca. 2 Std. (F, A)
Tag 11. Individuelle Abreise oder Anschlußprogramm (F).