PKW-Rundreisen in Irland
Hauptmenü
PKW-Rundreisen
I Nord Irland
Informationen Spektakuläre, reizvolle Landschaften im nördlichen Teil der Insel wollen entdeckt werden.

Sie besichtigen die lebhafte Universitätsstadt Belfast, fahren entlang der Küste Richtung Norden, besuchen die berühmte Carrick-a-Rede Hängebrücke und treffen auf Irlands UNESCO Weltkulturerbe Giant‘s Causeway - eine weltweit einzigartige Felsformation.
Gelegenheit für einen Besuch der Bushmills Destillerie, bevor es weiter geht zur Ruine Dunluce Castle mit seiner faszinierenden Lage.
Weiter über Derry entlang der Küste nach Donegal bis zum Ben Bulben Tafelberg in Sligo.





Start/Ende ab Dublin oder Belfast/an Dublin oder Belfast
Dauer 8 Tage
ca. 86 pro Tag
Unterkunftkategorien Typ P: B&B Pensionen & Gästehäuser
Typ H: 3-4 Sterne Hotels
Typ S: Herrenhäuser & Schlosshotels
Reiseverlauf:
Tag 1. Belfast, die Hauptstadt Nordirlands ist unser Ausgangspunkt.
In dieser geschäftigen Stadt gibt es eine Reihe von Sehenswürdigkeiten zu besichtigen. Belfast Castle, eine eindrucksvolle Burg mit Blick über die Stadt, das Ulster Museum, Belfast City Hall, das Ulster Folk and Transport Museum oder auch die botanischen Gärten machen die Stadt zu einem tollen Erlebnis. Weiterfahrt nach Carnlough an die Antrim Küste zur ersten Übernachtungsstation.
Tag 2. Machen Sie heute einen Ausflug zum Giant’s Causeway, einem der bekanntesten Naturwunder Europas. Die Region besteht aus vulkanischem Gestein, dass sich beim Abkühlen zu 37.000 sechseckigen Säulen ausgeformt hat. Über ein "Wasser des Lebens" (Whiskey) in Busmills Destillerie fahren wir zu unserer Übernachtungsstation.
Tag 3. Auch das nahegelegene Dunluce Castle ist immer einen Besuch wert. Die Burg befindet sich auf einem etwa 30 m hohen Basaltfelsen, in dessen Sockel sich eine Meeresgrotte befindet und gilt bei vielen Besuchern als die malerischste aller irischen Burgen.
Die Stadt Derry hat in ihrer bisherigen Geschichte vier Namen gesehen. Der ursprüngliche keltische Name der Siedlung war Daire Calgaigh, was soviel heißt wie "Eichenhain von Calgach".

Ein "Muss" für jeden Besucher ist die Stadtmauer, die zu den besterhaltensten mittelalterlichen Befestigungsanlagen Europas zählt. 30 Fuss (ca. 9.5 m) breit und an manchen Stellen bis zu 27 Fuss hoch, wurde die Wehranlage niemals von Feinden überwunden und Derry damit auch nie erobert. Derry trägt deshalb auch den Namen "The Virgin City", die jungfräuliche Stadt.
Weitere Sehenswürdigkeiten sind das sehr informative Tower Museum, die St. Columb's Cathedral, die Guildhall, das Foyle Valley Railway Centre und das Amelia Earhart Centre, eine Dokumentation des ersten Transatlantikfluges einer Frau im Jahre 1930. Besucher werden sich in Derry wohlfühlen.
Tag 4. Am nächsten Tag haben Sie die Gelegenheit, das County Donegal mit all seinen sehenswerten Landschaften zu erkunden. Der Glenveagh National Park, mit einer Fläche von fast 10.000 Hektar Berglandschaft, Schluchten, Seen und Waldgebiet, die Slieve League Cliffs, die höchsten Meeresklippen Europas sowie traumhafte Strände, machen Donegal zu einem wahren Naturerlebnis.
Tag 5. Killybegs, größter Fischereihafen Irlands wartet auf Sie. Weiter nach Glencolumbkille mit Möglichkeit der Besichtigung des Freilicht/Folkmuseum. Durch die Berge nach Glenties und weiter zum Lough Eske. Ein wunderschöner, kleiner See, mit einer wildromantischen PKW-Strecke zum Verlieben.
Tag 6. Von Donegal fahren Sie durch die Grafschaft Sligo, vorbei am Tafelberg Ben Bulben und weiter Richtung Enniskillen, eine Stadt am Fluss Erne.

Enniskillen (irisch Inis Ceithleann) ist der Verwaltungssitz des County Fermanagh in Nordirland. Die Stadt liegt auf einer Insel, die die beiden Teile des Lough Erne trennt – den kleineren Upper Lough vom deutlich größeren Lower Lough. Der Kanal „Shannon-Erne Waterway“ stellt die Verbindung über 16 Schleusen zum Shannon her. Er wurde 1993 wieder eröffnet.
Enniskillen war bis 1987 vom Nordirland-Konflikt weitgehend unberührt geblieben, in diesem Jahr tötete dann eine Bombe elf Zivilisten. Fünfzehn Jahre später wurde am Ort des Geschehens das Clinton Centre eröffnet, in dem unter anderem eine der sechs Jugendherbergen Nordirlands untergebracht ist.
2013 war Enniskillen Austragungsort des G8-Gipfels.
Tag 7. Heute geht es durch das unbekannte Nord Irland, entlang des Erne. Entdecken Sie surprüngliche, vom Tourismus nicht erfasste, kleine Orte und genießen die Vielfalt der Landschaft. Von dort über Portadown zurück nach Belfast oder über Monaghan nach Dublin. Dublin erfreut sich einer Lage wie kaum eine zweite europäische Hauptstadt.
Tag 8. Im Osten das Meer und im Westen die Berge. Gelegenheit Dublin mit Trinity College, Guinness Storehouse, Costums House oder Grafton Street Shopping Meile kennenzulernen. Am Besten entdecken Sie die Vielfalt und Schönheit der irischen Hauptstadt mit einem Hop-on-Hop-off Bus. Individuelle Abreise oder Anschlussprogramm.