PKW-Rundreisen in Irland
Hauptmenü
PKW-Rundreisen
W Game of Thrones
Informationen Die Welt von Game of Thrones kann dunkler sein als Ramsay Schnees Gedanken und tiefere Abgründe hervorbringen als Cersei Lennisters Seele.

Da möchte man den Göttern danken, dass die landschaftliche Kulisse so perfekt geraten ist. Doch vergessen Sie nie: Landschaften wie diese gibt es nur in Nordirland.

Diese Reiseroute nimmt Sie mit ins Herz der Sieben Königreiche. Entlang der Strecke werden Sie die unvergesslichsten Orte der Serie mit eigenen Augen sehen, an denen die gottlosen Lennisters, die ehrbaren Starks und die restliche Meute ihren Part in diesem fantastischen Epos spielen.
Also schärfen Sie Ihr Schwert, schnallen Sie Ihr Schild enger und brechen Sie auf zu einer Reise ins wahre Westeros.








Start/Ende ab Dublin/an Dublin
Dauer 8 Tage
ca. 190 pro Tag
Unterkunftkategorien Typ P: B&B Pensionen & Gästehäuser
Typ H: 3-4 Sterne Hotels
Typ S: Herrenhäuser & Schlosshotels
Reiseverlauf:
Tag 1. Nach Ihrer Ankunft in Dublin haben Sie Zeit die schönsten Ecken der irischen Hauptstadt kennenzulernen.
Tag 2. Ihre Reise beginnt am Fuß der westlichen Mourne Mountains, am Leitrum Lodge in der Grafschaft Down.
Durch diese grüne Landschaft reisten Sansa und Kleinfinger Richtung Hohenehr, während Brienne und Pod sie von der Ferne beobachteten. Weiter geht es zum Tollymore Forest Park in der Grafschaft Down.
Wie könnten wir die Szene vergessen, in der die Männer der Nachtwache in den Verfluchten Wald reiten und einem gefürchteten Weißen Wanderer begegnen?
Dank der weitläufigen Wälder, versteckten Höhlen und gotischen Brücken und Tore ist Ihr Aufenthalt in Tollymore ohne Zweifel ein würdiger Beginn für Ihr Westeros-Abenteuer. Doch der fantastische Spaß geht noch weiter – nächster Halt ist die 800 Jahre alte Inch Abbey im Nordosten, die als Schauplatz für eine der spannendsten Szenen der Serie diente.
Der Fluss Quoile wurde genutzt, um die Flusslande – das Zuhause der Tullys – und den Roten Arm des Flusses Trident darzustellen. In der Umgebung von Inch Abbey wurde auch die Bestattung von Hoster Tully gedreht.
Durch dieselbe schroffe Landschaft reiten außerdem Arya und der Hund zum Roten Arm, während uns ihre unbehagliche Beziehung förmlich an den Bildschirmen kleben lässt. Trotz all des Blutvergießens sind die faszinierenden Gemäuer der Inch Abbey aus dem 12. Jahrhundert immer einen Besuch wert
Tag 3. Viele der beeindruckenden Game of Thrones - Innenaufnahmen wurden in der Paint Hall der Titanic Studios direkt nebenan gedreht.
Da die Studios fortwährend in Betrieb sind, ist der Zutritt leider verboten, doch schon allein die Vorstellung, welche Geschehnisse hinter diesen Türen gedreht wurden, lässt jeden Fan ehrfürchtig innehalten: Hier wurden der Thronsaal von Königsmund samt Eisernem Thron und die Große Septe von Baelor errichtet sowie die Innenräume von Schnellwasser und den Zwillingen nachgebildet.
Tag 4. Als nächstes schlagen wir uns westwärts, zum Ufer des Strangford Lough.
Castle Ward in der Grafschaft Down war der Drehort für den Sitz des Hauses Stark: Winterfell. Dieses Eigentum des National Trust for Places of Historic Interest aus dem 18. Jahrhundert wurde für die Szene umgebaut, in der Robert Baratheon und sein Hofstaat in Winterfell einreiten. In Castle Ward treffen sowohl im Inneren als auch in der Fassade klassische und gotische Architektur aufeinander – der perfekte Ort für ein ungewöhnliches Wagnis!
Es gibt viele atemberaubende Strände in Nordirland, die sich als Drehort eignen. Zum Beispiel Quintin Bay, welches als Strand in der Nähe von der Burg Schurwerth in den Kronlanden zu sehen ist, als Jaime Lannister auf der Suche nach Bronn ist.
Während sich die Nacht über die Lande senkt, ist es an der Zeit, Ihren Ausflug nach Winterfell mit einem friedlichen Spaziergang entlang der Ufer des Loughs zu krönen.
Tag 5. Shillanavogy Valley in Antrim ist bekannt als die grasbedeckte Ebene der Dorthraki.
Die bekannte Route King’s Road aus Game of Thrones verläuft von The Dark Hedges nach Armoy. Bewandern Sie diesen Weg (ca. 4 km) und besuchen Sie danach den legendären Iron Island-Hafen in Ballintoy.
In Cushendun besichtigen Sie die 400 Millionen Jahre alten Grotten, in denen die rothaarige Priesterin ihr „Schattenbaby“ zur Welt brachte. Die Kulisse dieser Schauplätze ist beeindruckend und erscheint wie aus einer anderen Welt!
Vergessen Sie auf Ihrer Rundreise in Nordirland auch nicht, den Giant’s Causeway, Ballintoy Harbour und die Carrick-a-Rede Ropebridge zu besuchen – es loht sich! Nach Ihrer Reise durch die Grafschaft Antrim und die 7 Königreiche der Game of Thrones findet diese magische Reise ihren weiteren Verlauf in County Donegal.
Tag 6. Heute geht es über Derry weiter in die Republik Irland – bis nach Donegal.
Das County Donegal sollten sich Naturliebhaber ganz weit oben notieren.
Atlantische Steilklippen, dunkle Gebirgsseen und ausgedehnte Moorflächen bilden im Westen Irlands eine Landschaft wie aus dem Bilderbuch.
Und das Schönste: weil wir uns hier recht weit im Norden befinden, blieb Donegal bislang von den stärksten Besucherströmen verschont.
Nach einer intensiven Tour entlang historischer Stätten und dem wilden Atlantik, geht es jetzt über eine Inlandsroute nach Enniskillen nach Nord-Irland zurück.
Tag 7. Das Seengebiet des Lough Erne bezeichnet zwei sich über eine Länge von etwa 80 km erstreckende Seen im Flussgebiet des Erne.
Der Lough Erne ist seit der Wieder-Eröffnung des Verbindungskanals im Jahre 1994 mit dem oberen Shannon bei Leitrim verbunden. Beide Seen sollen über zusammen 154 Inseln verfügen.
Sehenswertes entlang der Strecke: Devenish Island (Klosterinsel mit Rundturm, nahe Enniskillen), Boa Island mit Steinfiguren, Tully Castle oder White Island (Kirchenruine, Skulpturen). Weiterfahrt nach Dublin.
Tag 8. Im Osten das Meer und im Westen die Berge.
Gelegenheit Dublin mit Trinity College, Guinness Storehouse, Costums House oder Grafton Street Shopping Meile kennenzulernen. Am besten entdecken Sie die Vielfalt und Schönheit der irischen Hauptstadt mit einem Hop-on-Hop-off Bus.
Unser Tipp: GPO Whitness History. Entdecken Sie den Osteraufstand 1916 & die moderne irische Geschichte.
PO Witness History ist eine brandneue, permanente Besucherattraktion, die sich im historischen und ikonischen GPO Gebäude in der O’Connell Street in Dublin befindet.
Diese interaktive und spektakuläre Touristenattraktion behandelt den Osteraufstand im Jahre 1916, die unmittelbaren Nachwirkungen des Aufstandes und die Entwicklung Irlands seit dieser Zeit. Die Geschichte wird in der ansprechenden, interaktiven Ausstellung mit elektronischen Touchscreens, Videos, audio-visuellen Kabinen und vielen bisher unveröffentlichten Tonaufnahmen und authentischen Artefakten wieder lebendig.
Individuelle Abreise oder Anschlussprogramm.