PKW-Rundreisen in Irland
Hauptmenü
PKW-Rundreisen
R Gärten & Herrenhäuser
Informationen Palmen, Rhododendrenhaine, Fuchsienhecken, Orchideen, Farne, subtropische Gewächse und eine unglaubliche Vielfalt an seltenen Wildpflanzen erwarten Sie auf Ihrer Rundreise.

Viktorianische Gartenanlagen, herrschaftliche Parks, Mauergärten, Formale Gärten, prachtvolle Bauerngärten - die irische Gartengestaltung hat eine lange Tradition.
Verweilen Sie, duften Sie den Eukalyptus, fotografieren Sie die Magnolien und Kamelien oder durchstreifen Sie moosüberwucherte Zauberwälder.

Ihre individuelle Rundreise führt entlang faszinierender Stecken, oftmals Schauplatz von Pilcher Filmen.



Start/Ende ab Dublin/an Dublin
Dauer 8 Tage
ca. 160 pro Tag
Unterkunftkategorien Typ P: B&B Pensionen & Gästehäuser
Typ H: 3-4 Sterne Hotels
Typ S: Herrenhäuser & Schlosshotels
Reiseverlauf:
Tag 1. Individuelle Anreise.
Möglichkeit zur Stadtbesichtigung oder Besuch des Anne's Rose Garden, ein öffentlicher Rosengarten im Stadtrand. Tag zur freien Verfügung oder Möglichkeit durch den St. Stephen‘s Green Park zu schlendern oder besuchen des Botanischen Gartens mit mehr als 20000 verschiedenen Pflanzenarten.
Tag 2. Dublin - Blessington
Heute unternehmen Sie einen Ausflug in die Grafschaft Wicklow, genannt auch „Garten Irlands“.
Zunächst besuchen Sie die GÄRTEN VON POWERSCOURT HOUSE, welche am Fuß der Wicklower Berge liegen. Wunderbar eingebettet in die Landschaft findet man hier weite Terrassen, von Statuen gesäumte Zierteiche, versteckte Grotten und zahlreiche Wege, die durch die Gärten mit über 200 verschiedenen Bäumen und Sträuchern führen.
Anschließend geht es nach Ashford, wo sie die MOUNT USHER GÄRTEN besichtigen. Dieser Privatgarten liegt am Ufer des Flusses Vartry und enthält ungefähr 5.000 verschiedene Pflanzen- und Baumarten, wie z.B. Rhododendren, Magnolien, Kamelien und verschiedene Sträucher. Er stammt aus dem Jahr 1860 und ist ein so genannter „Robinson“ Garten. Wasser spielt eine wichtige Rolle und so gibt es zahlreiche Kaskaden und Brücken.
Tag 3. Blessington - Kilkenny
Richtung Süden geht es heute weiter.
Sie haben Gelegenheit zu einem Abstecher in die unerforschten Naturgärten von Altamount nahe Carlow.
Der GARTEN VON ALTAMOUNT, bekannt als der romantischste Garten in Irland, ist eine bezaubernde Mischung aus formalem und informalem Garten auf einer Fläche von 100 Morgen. Obwohl dieser Garten außerhalb von Insiderkreisen noch wenig bekannt ist, ist er bereits unter den Top Ten der Irischen Gärten und wird häufig als „Juwel unter Irlands Gärten“ bezeichnet.
Tag 4. Kilkenny - Ballycotton
Morgenbesuch in WATERFORD CRISTAL Museeum.
Es geht nach KILMOKEA GARDENS, einen privaten, georgianischen Herrenhaus mit gepflegten Gärten und Walled Gardens.
Mit den "Kilmokea Gardens" verfügt die Grafschaft über ein extravagantes Aushängeschild irischer Gartenbaukunst. Das drei Hektar große Areal um das Herrenhaus "Kilmokea Country Manor" gliedert sich in einen von einer Mauer umgebenen Formgarten und den Lower Garden. Letzterer besticht durch eine Auswahl an seltenen Bäumen und Sträuchern. Darunter Rhododendren, Magnolien, Kamelien und riesiges Borretsch, während der Formgarten von Iris- und Rosenblüten dominiert wird.
LISMORE SCHLOSS & GÄRTEN, bekannt für einen besonderen Magnolien Bestand, steht für den Nachmittag auf dem Programm.
Tag 5. Ballycotton - Bantry
Geheimtipp ANNE'S GROVE GARDENS bei Castletownbere, Herrenhaus mit Gärten und unzähligen Rhododendren Arten steht zur Besichtigung heute auf dem Programm.
Entlang des Wild Atlantic Way über malerische Fischerdörfer weiter nach Kinsale, Glandore, Ballydehob bis nach Bantry. Besuch von BANTRY HOUSE & GARDENS mit historischem Gebäude. Nicht von ungefähr prägt in dem 3000-Seelen-Nest in der Grafschaft Cork mächtige Palmen und Zedern, Fuchsien und meterhohe Agaven das Landschaftsbild.
Einen architektonischen Akzent setzt hier vor allem das grandiose Bantry House, ein Juwel georgianischer Bauart aus dem frühen 18. Jahrhundert. Einen besonderen Blickfang bilden auf dem terrassierten Gelände, das schon einmal als Drehort für einen Rosamunde-Pilcher-Film diente, neben den Italienischen Gärten und dem Rosengarten die Hundred Steps, eine monumentale Steintreppe, die von Azaleen und Rhododendren flankiert wird.
Tag 6. Bantry - Kenmare
Machen Sie eine Bootsfahrt zur Blumeninsel GARNISH ISLANDS (optional, extra).
Die Insel besticht durch ihren Artenreichtum an südländischen Pflanzen und wurde einst von ihrem Besitzer auf Grund des milden Klimas in der Bantry Bay angelegt. Garinish Island, die weltberühmte Garteninsel in der Bantry Bay im Südwesten Irlands, ist so etwas wie die Mainau des Nord-Atlantiks. Garinish Island feiert derzeit den 100. Geburtstag. Geschliffen und geformt wurde das faszinierende Fleckchen Erde in West Cork zwar seit über 300 Millionen Jahren – erst im Jahr 1910 allerdings machte sich ein wohlhabendes britisches Ehepaar daran, die größte Insel im Hafenbecken von Glengarriff in einen einzigartigen botanischen Garten zu verwandeln.
Zwischen Bantry Bay und Kenmare River erstreckt sich die Halbinsel Beara, die durch eine bisweilen atemberaubende Küstenszenerie besticht. Weiter auf der Beara Halbinsel mit imposanter, subtropischer Vegetation und zahlreichen Palmen die den Wegesrand säumen. Lassen Sie sich überraschen.
Tag 7. Kenmare - Dublin
Besichtigen Sie heute Kenmare, ein malerisches Dorf am Golfstrom und Wild Atlantic Way.
Farbenfrohe Häuserfassaden, mystische Steinkreise und frische Seeluft – das Küstenstädtchen Kenmare liegt im Süden der Grafschaft Kerry an einer Meeresbucht. Kurzer Stopp, bummeln, ein Tasse Tee. Auf der Suche nach den ältesten Spuren der Stadt werden Besucher von Kenmare am Ortsrand fündig. Der Steinkreis von Kenmare zählt mit 15 Steinen zu den größten in Irland. Er wurde in prähistorischer Zeit angelegt und bis heute ist sein Zweck nicht restlos geklärt. Im Zentrum des Kreises befindet sich ein sogenannter Boulder Tumb. Damit wird ein Steingrab bezeichnet, das aus mehreren übereinander aufgeschichteten Megalithen besteht.
Dann zurück nach Dublin. Und unsere Reise neigt sich dem Ende. Lassen die Eindrücke ausklingen bei einem Spaziergang am Strand am Stadtrand von Dublin.
Tag 8. Individuelle Abreise oder Anschlussprogramm.