Informationen über Irland
Hauptmenü
Landesinformationen
Orte
Adare in Co. Limerick
Der malerische Ort Adare wird häufig als das schönste Dorf Irlands bezeichnet und war im Jahr 2001 wieder Gewinner des Tidy Towns-Wettbewerbs. Adare gewann 1976 den Landestitel und war seither immer ein ernstzunehmender Bewerber. Sehenswürdigkeiten in Adare sind unter anderem King John’s Castle, Croom Mills, Foynes Flying Boat Museum, der Celtic Park und das Hunt Museum mit seinen weltweit gerühmten Ausstellungsstücken. Besonders empfohlen sei das von Mai bis September geöffnete Adare Heritage Centre, in dem Modelle und audiovisuelle Ausstellungselemente Besuchern die Umgebung näherbringen.
In den zwanziger Jahren des 19. Jahrhunderts ließ der Dritte Earl von Dunraven vor den Toren seiner frühviktorianischen Residenz eine Straße mit reetgedeckten Häusern und gepflegten Hecken anlegen. Die Geschichte hatte Adare zu diesem Zeitpunkt schon mit einer wunderschönen Kulisse ausgestattet, bestehend aus dem efeubewachsenen normannischen Castle und mehreren romantischen Klosterruinen: Dazu gehören ein Trinitarierkloster aus dem 13., ein Franziskanerkloster aus dem 15. und ein Augustinerkloster aus dem 14. Jahrhundert. Aktivitäten in Adare sind zum Beispiel Golf, Angeln und Reiten. Weiterhin laden eine Anzahl von Sportevents zum Zuschauen ein. Für Einkaufsbegeisterte bietet Adare eine gute Auswahl an Geschäften. Quelle Wikipedia
Adare