Informationen über Irland
Hauptmenü
Landesinformationen
Orte
Kilkenny in Co. Kilkenny
Kilkenny ist als eine der anziehendsten Städte Irlands bekannt und wirkt auf Einheimische und Besucher aus aller Welt gleichermaßen faszinierend mit seiner reichen Geschichte und landschaftlich schönen Umgebung. In der Nähe der benachbarten Grafschaften Tipperary, Wexford, Waterford, Laois und Carlow gelegen, ist Kilkenny der zentrale Ausgangspunkt für Ausflüge in den gesamten Südwesten der Insel.Kilkenny bietet für alle Interessengruppen etwas: Geschichte, Architektur, Literatur, Handwerk, Sport und einen mit Terminen gespickten Kulturkalender. Kilkenny wird nicht zu Unrecht als die "Hauptstadt des irischen Mittelalters" bezeichnet. Besonders prägend nehmen sich die zahlreichen normannischen Bauten aus dem 12. und 13. Jahrhundert im Stadtbild aus. Die attraktiven Fachwerkbauten und das lineare Straßennetz der Stadt sind ebenfalls sehr charmant und die Schönheit der Umgebung sucht ihresgleichen.
Was gibt es zu sehen?In und um Kilkenny befinden sich zahlreiche wunderschön angelegte Gärten. Die Castle Gardens, die sich im Zentrum der Stadt befinden, sind besonders eindrucksvoll und können ganzjährig besucht werden. Das Kilfane Glen bietet einen romantischen Garten, der um 1790 angelegt wurde und einen Wasserfall sowie ein typisches Cottage enthält. Auf aktive Urlauber warten zahlreiche, gut ausgeschilderte Wanderwege, die mit dem South Leinster Way verbunden sind.Kilkenny bietet zahlreiche eindrucksvolle Gebäude, das auffälligste jedoch ist Kilkenny Castle. Das Castle wurde um 1190 erbaut und war bis 1935 bewohnt. 1967 wurde Kilkenny Castle von den Nachfolgern der anglo-normannischen Butler Familie, welche über 500 Jahre die Stadt regierte, dem irischen Volk vermacht. Die Familie versteigerte den größten Teil des Inventars. Arthur Butler übergab das leere und desolate Castle für £50 an das Kilkenny Castle Restoration Commitée (Kommitee zum Wiederaufbau Kilkenny Castles). Mittels eines extensiven Wiederaufbauprogramms wurde das Castle restauriert. Heute vervollkommnet es als Wahrzeichen das Stadtbild.
Was gibt es zu sehen?In und um Kilkenny befinden sich zahlreiche wunderschön angelegte Gärten. Die Castle Gardens, die sich im Zentrum der Stadt befinden, sind besonders eindrucksvoll und können ganzjährig besucht werden. Das Kilfane Glen bietet einen romantischen Garten, der um 1790 angelegt wurde und einen Wasserfall sowie ein typisches Cottage enthält. Auf aktive Urlauber warten zahlreiche, gut ausgeschilderte Wanderwege, die mit dem South Leinster Way verbunden sind.Kilkenny bietet zahlreiche eindrucksvolle Gebäude, das auffälligste jedoch ist Kilkenny Castle. Das Castle wurde um 1190 erbaut und war bis 1935 bewohnt. 1967 wurde Kilkenny Castle von den Nachfolgern der anglo-normannischen Butler Familie, welche über 500 Jahre die Stadt regierte, dem irischen Volk vermacht. Die Familie versteigerte den größten Teil des Inventars. Arthur Butler übergab das leere und desolate Castle für £50 an das Kilkenny Castle Restoration Commitée (Kommitee zum Wiederaufbau Kilkenny Castles). Mittels eines extensiven Wiederaufbauprogramms wurde das Castle restauriert. Heute vervollkommnet es als Wahrzeichen das Stadtbild.
Hurling ist der Topsport in Kilkenny, er ist Lebensinhalt eines jeden Einwohners. Die Grafschaft Kilkenny hat nicht weniger als 25 All-Ireland Titel gewonnen.
Kilkenny