Informationen über Irland
Hauptmenü
Landesinformationen
Orte
Killaloe in Co. Clare
Killaloe liegt an der Südspitze des Lough Derg, an der Grafschaftsgrenze von Clare und Tipperary, 18 Meilen nordwestlich von Limerick. Der Ort ist das Zentrum für Angler und Seefahrer in der Region. Killaloe ist einer der Orte, an dem man den Fluß Shannon überqueren kann und Ausgangspunkt der beliebten Shannon Cruise. Von hier aus kann man auf dem Wasserweg bis hoch zum Lough Key in der Grafschaft Sligo fahren. Im Sommer ist der Hafen voll von Booten, die diese wundervolle Reise antreten wollen.
Killaloe wurde vom irischen Hochkönig Brian Boru im 12. Jahrhundert gegründet. Man nimmt an, dass es einmal die Hauptstadt des Landes war. Ungefähr eine Meile außerhalb des Ortes steht die Erdfestung Beal Boru. Viele vermuten hinter ihr das alte Kincora, die Residenz Brian Borus, die im Jahre 1119 zerstört wurde. Die St. Flannan's Cathedral, genannt nach dem 639 ins Amt eingeführten, ersten Erzbischof von Killaloe, wurde im 13. Jahrhundert errichtet. Sie ist jedoch nur die Nachfolgerin der ersten Kathedrale, die im 12. Jahrhundert zerstört wurde. Lediglich der romanische Torbogen ist von diesem ersten Bau erhalten geblieben. Nahe dieses Eingangs liegt der Thogrim Stone, ein steinerner Zeuge der frühchristlichen Zeit. Auf diesem einmaligen Stein finden sich Inschriften sowohl in skandinavischer Runenschrift als auch in der Altirischen Ogham-Schrift. Man nimmt deshalb an, dass die Inschriften von einem zum Christentum konvertierten Wikinger stammen.
Killaloe wurde vom irischen Hochkönig Brian Boru im 12. Jahrhundert gegründet. Man nimmt an, dass es einmal die Hauptstadt des Landes war. Ungefähr eine Meile außerhalb des Ortes steht die Erdfestung Beal Boru. Viele vermuten hinter ihr das alte Kincora, die Residenz Brian Borus, die im Jahre 1119 zerstört wurde. Die St. Flannan's Cathedral, genannt nach dem 639 ins Amt eingeführten, ersten Erzbischof von Killaloe, wurde im 13. Jahrhundert errichtet. Sie ist jedoch nur die Nachfolgerin der ersten Kathedrale, die im 12. Jahrhundert zerstört wurde. Lediglich der romanische Torbogen ist von diesem ersten Bau erhalten geblieben. Nahe dieses Eingangs liegt der Thogrim Stone, ein steinerner Zeuge der frühchristlichen Zeit. Auf diesem einmaligen Stein finden sich Inschriften sowohl in skandinavischer Runenschrift als auch in der Altirischen Ogham-Schrift. Man nimmt deshalb an, dass die Inschriften von einem zum Christentum konvertierten Wikinger stammen.
Killaloe