Informationen über Irland
Hauptmenü
Landesinformationen
Orte
Kenmare in Co. Kerry
Kenmare ist eine der wenigen geplanten Städte dieser Region. Es wurde 1775 vom Ersten Marquess of Landsowne angelegt, der damit ein Muster einer “landlord’s town” (etwa: Gutsherrenstadt) schuf. Direkt an der Market Street liegt der Druid’s Circle, ein bronzezeitlicher Steinkreis aus 15 aufrecht stehenden Steinen. Der Legende nach wurden in ihm Menschenopfer gebracht. Während der Jahre der Großen Hungersnot führten die Nonnen des St. Clare’s Konvents die Seidenspinnerei in Kenmare ein, um Arbeitsmöglichkeiten für die Mädchen und Frauen der Umgebung zu schaffen.
Bis heute ist Kenmare für seine Seidenherstellung bekannt, und nicht nur das: Der Ort bietet die Gelegenheit, echte irische Handwerksware zu erwerben – eine Seltenheit angesichts der sonstigen Fülle an Leprechauns mit dem Made in Taiwan-Aufkleber. Kenmare ist eine Station auf den Wanderrouten des Beara Way und des Kerry Way sowie idealer Ausgangspunkt für Erkundungen des Ring of Kerry und der Beara Halbinsel. Der Tourismus auf der Halbinsel ist nicht so weit entwickelt wie der auf dem Ring of Kerry, was natürlich diverse Vorzüge mit sich bringt, aber auch ein eigenes Verkehrsmittel notwendig macht.
Bis heute ist Kenmare für seine Seidenherstellung bekannt, und nicht nur das: Der Ort bietet die Gelegenheit, echte irische Handwerksware zu erwerben – eine Seltenheit angesichts der sonstigen Fülle an Leprechauns mit dem Made in Taiwan-Aufkleber. Kenmare ist eine Station auf den Wanderrouten des Beara Way und des Kerry Way sowie idealer Ausgangspunkt für Erkundungen des Ring of Kerry und der Beara Halbinsel. Der Tourismus auf der Halbinsel ist nicht so weit entwickelt wie der auf dem Ring of Kerry, was natürlich diverse Vorzüge mit sich bringt, aber auch ein eigenes Verkehrsmittel notwendig macht.
Die Derreen Gardens auf der Beara Peninsula sollte man am besten im Frühsommer besuchen, wenn die eindrucksvollen Rhododendren blühen. Dieser subtropische Garten wird besonders wegen seines Wäldchens von Neuseelandfarn-Bäumen gerühmt sowie den üppig bewaldeten Hängen, die bis ans Meer reichen. Nur etwas außerhalb von Kenmare befindet sich das Kilgarvan Motor Museum. Dieses Museum beherbergt eine ungewöhnliche Sammlung an Oldtimern und klassischen Automobilen, von denen sogar noch einige in Betrieb sind.
Kenmare