Informationen über Irland
Hauptmenü
Landesinformationen
Irland von A bis Z
Autofahren Besucher müssen im Besitz eines gültigen nationalen Führerscheins oder einer internationalen Fahrerlaubnis sein.
In Irland wird auf der linken Seite gefahren, und es herrscht Anschnallpflicht für Fahrer und Beifahrer, Motorradfahrer müssen Helme tragen. Die Promillegrenze liegt bei 0,5 Promille.
Sowohl in der Republik Irland als auch in Nordirland beträgt die Höchstgeschwindigkeit 30 mph/50 km/h in Ortschaften 60 mph/100 km/h auf Landstraßen und 70 mph/110 km/h auf Autobahnen.
In der Republik Irland geben die meisten Verkehrsschilder Entfernungen in Kilometern an. Alle Hinweisschilder und Ortsnamen sind auf englisch und gälisch. In Nordirland werden alle Entfernungsangaben in Meilen angegeben, Ortsnamen in englisch.
Bank- und Ladenöffnungszeiten Die Banken sind von Montag bis Freitag von 09.30 bis 16.30 Uhr geöffnet.Einige Banken sind auch an Samstagen geöffnet.
Geldautomaten gibt es in fast allen Geschäftsstellen. Geld kann mit der Euroscheck-Karte und den meisten Kreditkarten rund um die Uhr abgehoben werden.
Die Ladenöffnungszeiten in den Städten sind mointags bis samstags von 09.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. In kleinen Ortschaften existieren Geschäfte, ähnlich unserer früheren Tante Emma Läden, die bis spät abends offen haben. In Dublin sind viele Läden auch sonntags nachmittags geöffnet.
Bahn & Bus Das öffentliche Verkehrsnetz liegt in den Händen der staatlichen Transportgesellschaft C.I.E.
Alle größeren Städte Irlands sind durch das Bahnnetz verbunden. Im Vergleich zu den Bussen ist die Bahn jedoch relativ teuer.
Das Busnetz von Bus Eireann ist sehr gut ausgebaut und verbindet auch kleine Ortschaften miteinander.
Stadtbusse verkehren in Dublin, Cork, Limerick, Galway und Waterford.
Zusätzlich verbindet ein Stadtzug, die"Dart" in Dublin 27 Bahnhöfe entlang der Küste, von Howth im Norden über Malahide Bay und Greystones im Süden.
Essen und Trinken Das Essen in den Restaurants in Irland ist im Vergleich zu deutschen Verhältnissen sehr teuer. So bezahlt man in einem mittelpreisigen Lokal für ein 3-Gang Menü mit Wein ca. € 40,- pro Person.
Eine günstige Alternative hierzu ist der Pub. Hier findet man oft einheimische Spezialitäten auf der Speisekarte. Ein Mittagessen gibt es ab ca. € 9, ein Abendessen ab ca. € 17.
Gesundheitsvorsorge/ Krankenversicherung Bitte überprüfen Sie unbedingt Ihren Tetanusschutz.
Über weiteren Infektions - und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen sollten Sie sich rechtzeitig informieren; ggf. sollten Sie ärztlichen Rat einholen. Darüber hinaus verweisen wir auf Gesundheitsämter und reisemedizinisch erfahrene Ärzte, reisemedizinischen Informationsdiensten oder auf die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.
Wir empfehlen allen Kunden, vor Reiseantritt eine Auslandskranken-, Unfall-, und Reiserücktrittskosten-Versicherung abzuschließen.
Der Auslandskrankenschein der gesetzlichen Krankenkasse soll unbedingt mitgeführt werden. Er berechtigt Sie zu freier medizinischer Behandlung in Krankenhäusern und bei praktischen Ärzten. Auch empfehlen wir den Abschluss einer Reisekrankenversicherung, um den Rücktransport ins Heimatland abzusichern.
Mehrwertsteuerrückerstattung Leider gibt es für deutsche Staatsbürger keine Rückerstattung.
Mitnahme von Haustieren Hunde und Katzen dürfen mit einem EU-Reisepass für Haustiere (EU Pet Passport) ohne Quarantäne nach Irland reisen.
Dies gilt sowohl für die Einreise in die Republik Irland als auch nach Nordirland.
Die Europäische Kommission hat eine Entscheidung über ein einheitliches Muster (mit strengeren Bestimmungen für die Einreise nach Irland, das Vereinigte Königreich und Schweden) für einen EU-Heimtierpass getroffen. Diese neuen EU-Bestimmungen sind seit dem 3. Juli 2004 wirksam.
Republik Irland:
Internet: www.agriculture.gov.ie
E-Mail: pets@agriculture.gov.ie
oder die telefonische Help-Line: 00353 (0)1 6072827.
Pässe Die meisten Reisenden benötigen zur Einreise in die Republik Irland bzw. nach Nordirland einen gültigen Reisepass.

Es bestehen allerdings einige Ausnahmen:
• Wenn Sie die Staatsbürgerschaft Großbritanniens besitzen, dürfen Sie auch mit einem Lichtbildausweis einreisen
• Wenn Sie EU-Bürger sind, reicht Ihr Personalausweis aus
Luftfahrt- und Schifffahrtsunternehmen verlangen einen Lichtbildausweis (für gewöhnlich einen Reisepass oder einen Führerschein), also informieren Sie sich IMMER im Voraus, welchen Identitätsnachweis die von Ihnen genutzte Fluggesellschaft, das Fährunternehmen oder die Reiseagentur benötigt.
Elektronische Reisepässe sind mittlerweile zwar vieler Orts im Einsatz, werden aber für die Einreise nach Irland nicht benötigt.
Postgebühren Normalbrief und Postkarte nach Deutschland kostet 1,10 €. Die Postämter sind von 09.00 bis 17.30 Uhr geöffnet.
In ländlichen Gegenden bleibt die Post häufig über Mittag geschlossen.
Pubs Pubs sind montags bis donnerstags von 10.30 bis 23.30 Uhr geöffnet, freitags und samstags von 10.30 bis 0.30 Uhr und sonntags von 12.30 bis 23.00 Uhr.
Viele Pubs verlängern ihre Öffnungszeiten besonders am Wochenende.
Normalerweise ist der Besuch von Alkohol ab 18 Jahren erlaubt.
Einige Pubs bestehen allerdings darauf, dass sie Alkohol erst an Gäste ab 21 Jahren ausschenken.
Rauchverbot Als erstes EU-Land hat Irland am 29.03.04 ein generelles Rauchverbot am Arbeitsplatz und allen öffentlichen Orten eingeführt.
Damit ist das Raqchen auch in Restaurants, Pubs uns Bars verboten.
Souvenirs Aran Strickwaren, Tweed aus Donegal, die Erzeugnisse der Weber aus Wicklow, Waterford Kristall, Keramik, Porzellan, Räucherlachs, Whiskey
Stromspannung/Stecker In Irland herrschen 220 Volt.
Bitte nehmen Sie einen Adapter (Zwischenstecker) mit, da in Irland dreipolige Steckdosen verwendet werden.
Tankstellen Das Netz der Tankstellen entspricht dem des normalen Bedarfs. In den größeren Städten gibt es Tankstellen mit 24-Stunde Service.
An Sonntagen sind viele Tankstellen geschlossen.
Telefon/Mobil Die Vorwahl von Irland nach Deutschland ist 0049.
Die Vorwahl von Deutschland nach Irland lautet 00353.
In beiden Fällen muss die 0 vor der Ortskennzahl weggelassen werden.
GMS-Mobiltelefone mit Roamingvertrag funktionieren flächendeckend, doch kommt es in manchen bergigen Regionen zu Funklöchern.
Trinkgeld Üblich sind zwischen 5% und 15%.
In Hotels und vielen Restaurants wird der Bedienungszuschlag automatisch auf die Rechnung gesetzt.
Visa Ob Sie ein Visum benötigen, um nach Irland einreisen zu dürfen, ist von Ihrer Nationalität abhängig.
Wenn Sie die Staatsbürgerschaft eines Mitgliedsstaates des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR; bestehend aus den 27 Ländern der EU sowie Island, Norwegen und Liechtenstein) oder eines von zahlreichen anderen Ländern wie den USA, Australien, Kanada und Neuseeland besitzen, dürfen Sie die Republik Irland und Nordirland auch ohne Visum besuchen. Besuchern aus Südafrika ist die Einreise in die Republik Irland ohne ein Visum gestattet.
Für die Einreise nach Nordirland hingegen müssen sie ein in Großbritannien gültiges Visum vorweisen können.

Irlands Außen- und Handelsministerium stellt im Internet eine Liste all jener Länder zur Verfügung, deren Staatsbürger für die Einreise nach Irland KEIN Visum benötigen.
Sollte sich Ihr Land nicht auf dieser Liste befinden, kontaktieren Sie die irische Botschaft beziehungsweise das Konsulat vor Ort, um mehr über die Visabestimmungen zu erfahren. Wenn Sie beabsichtigen, nach Nordirland zu reisen, kontaktieren Sie die britische Botschaft, das Hochkommissariat oder das Konsulat vor Ort.

Befreiung von der Visapflicht bei Kurzaufenthalten
Diese Option erlaubt Besuchern aus bestimmten Ländern, die im Besitz eines in Großbritannien gültigen Besuchervisums sind, die Einreise nach Irland auch ohne Irland-Visum. Diese Möglichkeit besteht bis Juli 2016. Von der zuständigen irischen Behörde (INIS) erhalten Sie eine Liste aller Länder, die an diesem Programm teilnehmen.
Währung/Umtausch Die nationale Währung ist seit dem 01.01.2002 der Euro.
In Nordirland wird mit Pfund Sterling gezahlt.
Die gängigen internationalen Kreditkarten werden von allen Hotels und größeren Geschäften akzeptiert. An EC-Geldautomaten können Sie mit Ihrer Euroscheck-Karte auch in Irland rund um die Uhr Geld abheben. Auch die Postbank-Karte kann in Irland verwendet werden.
Zeit Irland gehört zu der Zeitzone der Greenwich-Zeit.
Irische Uhren gehen im Vergleich zu Deutschland 1 Stunde nach, daher müssen Sie bei Ankunft in Irland Ihre Uhr 1 Stunde zurück stellen.
Wie im übrigen Europa gilt auch in Irland von Ende März bis Ende Oktober die Sommerzeit.
Zollbestimmungen Verbrauchsgüter, die in Deutschland erstanden und für den eigenen Verbrauch bestimmt sind, dürfen in größeren Mengen eingeführt werden:
Dazu gehören z.B.
• 800 Zigaretten oder 400 Zigarillos oder 200 Zigarren oder 1 kg Tabak
• Die Einfuhr von frischem Fleisch, Geflügel oder Molkereiprodukten ist verboten.
Dosenprodukte sind von dem Einfuhrverbot nicht betroffen.
Ebenso ist die Einfuhr oder Benutzung jeglicher Art von Waffen untersagt.
Reisende unter 17 Jahren dürfen keine Tabakprodukte oder alkoholische Getränke ein- oder ausführen.