Informationen über Irland
Hauptmenü
Landesinformationen
Orte
Doolin in Co. Clare
Das Fischerdorf Doolin liegt vier Meilen nördlich der Cliffs of Moher im Westen der Grafschaft Clare. Doolin ist idealer Ausgangspunkt für Erkundungen des nahegelegenen Burren nördlich des Dorfes und für Ausflüge zu den Aran Islands. Eine Fähre bringt Sie täglich auf einer Rundfahrt zu den drei Arans Inishmor, Inisheer und Inishmaan. Doolin war einst ein unbedeutendes Dorf, hat sich jedoch in den letzten 30 Jahren zu einem Mekka der traditionellen Musik entwickelt. In den Sommermonaten strömen Enthusiasten aus aller Welt nach Doolin, um an den in den drei Pubs des Dorfes täglich stattfindenden Sessions teilzunehmen oder der Musik zu lauschen.
Es gibt viel zu sehen in und um Doolin. Die zahlreichen Höhlen der Umgebung ziehen Freunde der "Unterwelt" magisch an. Sowohl die längste Höhle Irlands als auch der größte Stalaktit Westeuropas liegen nur fünf Kilometer von Doolin entfernt, genauso wie die Green Holes, das längste bekannte, untermeerische Höhlensystem in diesen Breiten. Rund um Doolin finden sich in den zahlreichen Megalithmonumenten uralte steinerne Zeugen der reichen Geschichte Clares. Westlich von der im 18. Jahrhundert erbauten Killilagh Church können Sie die Überreste zahlreicher Ringforts sehen. Die eindrucksvollsten Überreste eines solchen Ringforts, die Doonmacfelim Gruppe, befinden sich jedoch rund um den Doolin Pier. Es gibt zwei beeindruckende Castles in der Umgebung. Doonagoore Castle wurde von Teigue MacTurlough O'Connor im 14. Jahrhundert erbaut. 1970 restauriert, ist es heute die private Residenz von John O'Gorman. Von hier aus hat man, besonders bei Sonnenuntergang, einen spektakulären Blick auf Doolin und die vorgelagerten Aran Islands.
Es gibt viel zu sehen in und um Doolin. Die zahlreichen Höhlen der Umgebung ziehen Freunde der "Unterwelt" magisch an. Sowohl die längste Höhle Irlands als auch der größte Stalaktit Westeuropas liegen nur fünf Kilometer von Doolin entfernt, genauso wie die Green Holes, das längste bekannte, untermeerische Höhlensystem in diesen Breiten. Rund um Doolin finden sich in den zahlreichen Megalithmonumenten uralte steinerne Zeugen der reichen Geschichte Clares. Westlich von der im 18. Jahrhundert erbauten Killilagh Church können Sie die Überreste zahlreicher Ringforts sehen. Die eindrucksvollsten Überreste eines solchen Ringforts, die Doonmacfelim Gruppe, befinden sich jedoch rund um den Doolin Pier. Es gibt zwei beeindruckende Castles in der Umgebung. Doonagoore Castle wurde von Teigue MacTurlough O'Connor im 14. Jahrhundert erbaut. 1970 restauriert, ist es heute die private Residenz von John O'Gorman. Von hier aus hat man, besonders bei Sonnenuntergang, einen spektakulären Blick auf Doolin und die vorgelagerten Aran Islands.
Doolin