Ausflüge
Hauptmenü
Ausflüge
Ausflüge
Nord-Irland The Gobbins
Dublin The Gobbins
Der Gobbins Path, ein zwei Meilen langer schwindelerregender Weg über Klippenkanten, Buchten, Felsabstürze und freischwebende Brücken ist nichts für Zartbesaitete.
Er war die Errungenschaft des Eisenbahningenieurs Berkeley Deane Wise, der sich mit der waghalsigen Konstruktion im Jahr1902 ein Denkmal gesetzt hat. Mit Röhren- und Hängebrücken, steil in den Fels geschlagenen Treppen und mit Felsentunneln über der Gischt der Irischen See war die Passage allerdings auch den Kräften der Natur so stark ausgesetzt, dass man sie 1954 wegen des Verfalls endgültig schließen musste.
Im vergangenen Jahr wurde seine alte Struktur nach aufsehenerregenden Restaurationsarbeiten wiederhergestellt und die Neueröffnung von The Gobbins geriet zur Sensation. Der Pfad für Mutige, der nur mit geführten Touren und one-way zu begehen ist, war sofort ausgebucht. Kurzzeitig hat im letzten Winter ein schweres Unwetter für eine erneute Schließung gesorgt. Seit April 2016 ist er noch besser gesichert und wieder eröffnet.

Dieser Klippenpfad schlängelt sich entlang der Basaltklippen direkt über der Irischen See und wurde ursprünglich vor über 100 Jahren gebaut. Entworfen wurde der Pfad von Berkeley Deane Wise im Jahr 1902.
1954 schloss The Gobbins seine Pforten, nachdem die Spätfolgen der Wirtschaftskrise der 30er Jahre und der Materialmangel nach dem 2. Weltkrieg den Betrieb dieser einmaligen Besucherattraktion unmöglich machten.
Leistung • Eintritt mit Führung entlang des Klippenpfads