Kostenlose Reisetipps
Hauptmenü
Kostenlose Reisetipps
Kostenlose Reisetipps
Reise mit Hund
Kostenlose Reise mit Hund

Reise mit Hund: Auch ins irische Pub

Irland lockert die Bestimmungen für den Aufenthalt von Hunden in Lokalen.
Die Entscheidung trifft allerdings der Inhaber.

Ab 2018 wird es noch einfacher, seinen geliebten Vierbeiner mit auf eine Irlandreise zu nehmen. Die irische Food Safety Authority hat die strikten Verbote für Hunde in Gastbetrieben und Pubs aufgehoben. Künftig liegt die Frage, ob der Hund auch mal ein Nickerchen unterm Pubtresen machen darf, beim Besitzer des Lokals, Restaurants oder Cafés.
Verboten bleibt der Zugang für Haustiere allerdings dort, wo Lebensmittel gehandelt werden.

Die grüne Insel bietet für Wanderer und Spaziergänger ein unerschöpfliches Potenzial. Und die Iren selbst sind auch für Hunde (und Katzen) eine der gastfreundlichsten Nationen Europas. Voraussetzung für die Einreise nach Irland ist ein vom Tierarzt ausgestellter Heimtierausweis, in dem Mikrochip und Tollwutimpfung bescheinigt sind.
Dann steht dem Ferienvergnügen an hunderten Stränden und in Berg und Tal kaum etwas im Wege.

Nur eine Regel gilt immer: Hunde müssen an der Leine geführt werden. Auch beim Sitz und Platz im Pub.