Kostenlose Reisetipps
Hauptmenü
Kostenlose Reisetipps
Kostenlose Reisetipps
Rote Haare
Kostenlose Rote Haare

Was in dem kleinen Ort Crosshaven an der irischen Südküste als Schnapsidee im Pub geboren wurde, ist zu einem feurigen Festival der Rothaarigen aufgeblüht - mit einer Portraitsammlung der roten Schönheiten.

Wer am Wochenende im August nach Crosshaven kommt, könnte glauben, das Klischee vom rothaarigen, sommersprossigen Iren wäre hier erfunden worden.
Dabei war es nur eine hirnrissige Idee, wie Joleen Cronin, die Erfinderin der Redhead Convention, selbst meint.

Aber die Idee wurde zur vielbeachteten Gaudi, zu der sich inzwischen hunderte Rothaarige aus Irland und der Welt in Crosshaven versammeln. Sie messen sich im Karottenweitwerfen, veranstalten Ginger-Yoga-Demonstrationen auf der grünen Wiese, die schönsten roten Augenbrauen werden ermittelt, und die Person mit den meisten Sommersprossen pro Inch (6,5 cm³) auf der Haut wird ausgezählt und natürlich ein Königspaar gewählt.

Tatsächlich stellt Irland gemeinsam mit Schottland weltweit den größten Anteil der Rothaarigen in der Bevölkerung.
Rund 11 Prozent der Einwohner Irlands brauchen sich buchstäblich keine grauen Haare wachsen lassen. Denn Rothaarige ergrauen nicht im Alter, sondern sie gehen sehr viel später im Leben als andere Haarfarben von einer Sandfarbe ins Weiß über. Ginger is beautiful, bezeugen denn alle Readheads und Sommersprossigen auf dem Konvent stolz ihren Typus, der einmal als Makel galt.

Das hat auch den in Cork lebenden deutschen Modefotografen Jörg Köster inspiriert. Als er für ein Modeshooting mit rothaarigen Models arbeitete, erfuhr er von Crosshaven und baute dort kurzerhand ein Fotostudio auf.

Hunderte anmutige Portraitbilder der Gingers hat er darin vor grauem Hintergrund eingefangen. In beeindruckenden Großformaten waren sie in diesem Frühjahr im Flughafen Cork zu sehen.
„Die digitalisierte Welt produziert überwiegend makellose Bilder“, kommentierte Fotograf Köster die Ausstellung, „meine Portraits aber stellen den vermeintlichen Makel in seiner natürlichen Schönheit dar.“
Die Ausstellung „Where every ginger tells a story“ wird voraussichtlich Ende des Sommers als permanente Installation in den Corker Flughafen einziehen.

Einen ernsthaften Hintergrund hat die Readhead Convention bei alledem dennoch.
Ihre Erlöse kommen der Irischen Krebs-Gesellschaft zu. Und beim Konvent wird über das erhöhte Risiko von Hautkrebs bei Rothaarigen aufgeklärt.