Kostenlose Reisetipps
Hauptmenü
Kostenlose Reisetipps
Kostenlose Reisetipps
Essen & Trinken
Kostenlose Essen & Trinken

Das Essen in Dublin und Irland ist vielfältig.

Die moderne irische Küche bietet heutzutage viele regionale, gesunde und auch vegetarische Gerichte an. Glutenfreie Lebensmittel und glutenfreie Küche ist immer mehr im Kommen.

Für Urlauber werden in Pubs und Restaurants meist zwischen 17.00-19.00h Sparmenüs, die so genannten "Early Bird Menus" angeboten.

Die Auswahl an Gerichten ist oft begrenzt, aber lohnt sich. Manchmal muss man nach der Speisekarte für dieses Angebot direkt fragen. Hummer, Austern, Lachs, Krabben und Jakobsmuscheln gehören ebenso in die irische Küche wie Lamm- und Rindfleisch. Warme hausgemachte Scones mit Butter, Marmelade und Sahne oder einen Irish-Coffee und ein Irish Stew, sollte man mindestens einmal im Urlaub probiert haben.

In ausgewählten B&B’s oder Hotels werden halbtägige Back- und Kochdemonstrationen durch die Hausdame angeboten. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall. Man wird in die Geheimnisse der irischen Küche eingeweiht und bekommt meistens sein eigenes Rezeptbuch als Andenken mit.

Nicht zuletzt sollte man eine der zahlreichen, neuen Mikrobrauereien im Umland Dublins und Co. Carlow besuchen.
Der neue Trend begeistert Bier und Nichtbiertrinker.

Für Ihr Picknick
Die Bauernmärkte, Feinkostläden im Überfluss und schöne Landschaften überall bedeuten, dass Picknicken in Irland sehr beliebt ist. Markthallen wie der English Market in Cork und George’s Market in Belfast eignen sich perfekt für Ihren Picknickeinkauf.
Holen Sie sich hochwertige handgemachte Käse- und Salamisorten, frisches Brot und selbstgemachten Apfelsaft im Feinkostladen um die Ecke oder am Bauernmarkt. Dann geht es auf zu einem schönen Plätzchen für Ihr Picknick. Einen Ort zum Entspannen zu finden, ist dabei kinderleicht. Sie können zwischen Piers am Hafen, schönen Stadtparks und sonnigen Kanalufern wählen.

Vergessen Sie die Pubs nicht
In den 1950er Jahren bestand ein Mittagessen in einem Pub in Irland aus einem Päckchen Chips mit einer Tüte gesalzener Erdnüsse zum Nachtisch. In den letzten zehn Jahren haben sich die Pubs der Insel in dieser Beziehung grundlegend geändert.
Heute kommen hier wahre Gaumenfreuden auf den Teller.
So kann man im Pub ein irisches Hausbraubier oder Starkbier genießen und sich dazu großartige lokale Pubspezialitäten wie Fish and Chips (frittierter Fisch mit Pommes), Irish Stew (Eintopf), Crab Claws (Krebsscheren), Cockles and Mussels (Herz- und Miesmuscheln), Bacon and Cabbage (Schinkenspeck und Kohl), Dublin Bay Prawns (Garnelen), Oysters (Austern) und Beef and Guinness Pie (Rindfleischpastete) schmecken lassen.