Radwandern
Hauptmenü
Radwandern
D Connemara
Informationen Hier erleben Sie die Abgeschiedenheit und Ruhe des keltischen Westens mit seiner rauhen und gleichzeitig wildromantischen Landschaft – Berge, Hochmoore, dunkle Wälder und kleine Seen. Ruhige, oftmals von Schafen blockierte Straßen, führen Sie zu den Highlights der Region, wie dem Connemara Nationalpark oder dem kleinen Städtchen Leenane

Connemara ist eine Region im Westen Irlands in der Grafschaft Galway im Westen der Provinz Connacht. Es entspricht dem Teil der Grafschaft, der westlich des Sees Lough Corrib und der Barony of Ross liegt, die sich bis in die nördlichere Grafschaft Mayo erstreckt.

Mayo hat eine abwechslungsreiche Landschaft. Im Südwesten erstrecken sich die Partry und Mweelrea Mountains. Hier befindet sich mit dem ca. 817 m hohen Mweelrea auch der höchste Berg Mayos. Der Nordwesten der Grafschaft, jenseits der bis zu ca. 800 Meter hohen Bergkette Nephin Beg Range, gehört mit seinen Torfmooren zu den kärglichsten und am dünnsten besiedelten Gegenden Irlands. Die Küstenlinie wird von Buchten und vorgelagerten Inseln bestimmt.

Die Clew Bay bei Westport wird auch Bucht der 365 Inseln genannt. Die größten Inseln des County sind Achill Island, Clare Island und Inishturk. Achill Island ist sogar die größte Insel vor der irischen Küste und durch eine Brücke mit dem Festland verbunden. Von den zahlreichen Seen Mayos sind der Lough Mask und Lough Carra im Süden sowie der Lough Conn im Nordosten die bedeutendsten.







Leistungen • unbegleitete, individuelle Radwandern Tour
• 7 x Übernachtung mit Frühstück in privaten B&B’s oder Gästehäusern im Doppelzimmer mit DU/WC
• 21-Gang-Tourenrad (bitte Körpergröße angeben)
• Gepäckbeförderung
• Radmiete inklusive Versicherung
• Gepäcktaschen; Schloss; Pumpe; Reparaturset; Gebietskarte und Routenbeschreibung in englischer Sprache
• Die Reiseunterlagen liegen in der ersten Station für Sie bereit

Gut zu Wissen:
• Wir empfehlen gepolsterte Fahrradshorts und/oder einen Gelsattelüberzug mitzunehmen, welche das Radfahren mit Sicherheit komfortabler gestalten.
• Fahrradhandschuhe sind ebenfalls eine gute Investition. Sie können auch Ihren eigenen Sattel mitbringen, welcher an das Fahrrad angepasst werden kann.
• Ihnen werden kleine Seiten- oder Fronttaschen (nicht wasserdicht) zur Verfügung gestellt, in welchen Sie gebräuchliche Kleinigkeiten aufbewahren können. Falls Sie einen Tagesrucksack oder Ähnliches bevorzugen, können Sie diesen auch auf dem vorhandenen Gepäckträger transportieren.
• Schutzhelme, Regenkleidung und Wasserflaschen werden aus hygienischen Gründen nicht verliehen. Stellen Sie daher bitte sicher, dass Sie einen Fahrradhelm sowie Ihre eigene wasserdichte Jacke/Hose und Wasserflaschen mitbringen.
• Falls Sie "Klick in" Pedalen verwenden möchten, bringen Sie bitte Ihre eigenen Pedalen (und Spanner) mit. Diese können Sie dann vor Ort an die Räder montieren (die Pedalen an den Rädern vor Ort verfügen nicht über „Klick in"-Möglichkeiten).
• Dieses ist keine schwierige Route, trotzdem sind einige Steigungen enthalten. Daher empfehlen wir, dass Sie vor Antritt der Tour versuchen, etwas Zeit zum Radeln zu finden, um Ihre Urlaubswoche noch besser genießen zu können. Etwas Training, wenn möglich in unterschiedlichem Terrain mit einigen Steigungen, ist sicher hilfreich.
• Da dieses eine selbstgeführte Tour ist, verfügen Sie nicht über die Unterstützung eines Guides mit einem Transporter. Unser Ziel ist es, dass Sie sich als unabhängig Reisender fühlen, frei, jeden Tag in Ihrem eigenen Tempo zu radeln und gleichzeitig die Sicherheit zu haben, dass Ihr Gepäck in Ihrer nächsten Unterkunft auf Sie wartet. Falls Sie aus irgendeinem Grund nicht dazu in der Lage sind, Fahrrad zu fahren, kontaktieren Sie bitte unseren Partner in Irland, damit mit dem Gepäcktransporter ebenfalls ein Transfer von Ihnen und den Fahrrädern organisiert wird.
• Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass für jede extra Fahrt von Ihrer Seite aus Extrakosten berechnet werden.
• Die Fahrräder werden nach jeder Tour gewartet und sollten daher gut funktionieren. Falls Sie mit dem Rad kleine Probleme haben (z. B. einen Platten) werden Sie mit einer Fahrradpumpe und einem Reparaturset ausgestattet. Natürlich können Sie unseren Partner in Irland kontaktieren, falls Sie größere Probleme haben.
• Alle Angaben sind unverbindlich, Änderungen vorbehalten.
Dauer 8 Tage Schwierigkeitsgrad 3 = mittel.
Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen
Unterkunftkategorien B&B Pensionen & Gästehäuser
Reiseverlauf:
Tag 1. Individuelle Anreise zu Ihrer ersten Unterkunft.
Wenn Sie in Westport angelangt sind, können Sie sich zunächst auf den Weg zu Ihrer ersten Unterkunft machen. Dort erfolgt auch die Übernahme Ihres Fahrrades. Wir werden Ihnen vor Reiseantritt eine Unterkunftsliste mit den Adressen der gebuchten Unterkünfte und eine kurze Wegbeschreibung zuschicken. Ihre detaillierte Routenbeschreibung und eine Gebietskarte werden in der ersten Unterkunft Ihrer Rundreise für Sie bereitliegen.
Den verbleibenden Tag können sie dazu nutzen, die belebte und heitere Stadt Westport zu erkunden. Gehen Sie Bummeln oder besuchen Sie eines der Pubs im Stadtzentrum - in vielen von ihnen kann man traditionelle irische Musik hören.
Übernachtung und Frühstück in Westport.
Tag 2. Westport – Leenane. Tagesetappe: Ca. 50 km, ca. 4,5 Std., +/- 371 m. Fahren Sie in Richtung Süden.
Sie kommen zunächst am Croagh Patrick Berg, dem legendären Berg, auf dem zu Ehren von St. Patrick eine Wallfahrtsstätte errichtet wurde, vorbei. Der Legende nach warf der Heilige Patrick eine Glocke vom Berg und vertrieb somit alle Schlangen von der irischen Insel. Weiter geht es vorbei an der schönen Clew Bay mit ihren vielen kleinen Inseln zum Dorf Louisbourgh, in dem Sie eine Pause einlegen können.
Am Nachmittag fahren Sie durch das umwerfende Delphi Tal mit seinen schönen Seen, welches von Ben Bury, dem höchsten Berg Connemaras, überblickt wird. Am späten Nachmittag kommen Sie in die kleine Stadt Leenane. Diese liegt an der Spitze des Hafens von Killary und wird oft als Tor nach Connemara bezeichnet. Ein Spaziergang entlang des Killary Harbour, dem einzigen Fjord Irlands, ist sehr empfehlenswert.
Übernachtung und Frühstück in Leenane.
Tag 3. Leenane – Tullycross. Tagesetappe: ca. 30 km, ca. 3 Std., +/- 233 m.
Heute fahren Sie ins Herz Connemaras, welches von den Bergreihen der Twelve Bens überragt wird. Dort haben Sie die Möglichkeit, das Kloster Kylemore Abbey zu besichtigen, die älteste irische Irland Großbritannien Benediktinerinnenabtei und eines der schönsten Bauwerke Irlands. Das Kloster war einst ein Hochzeitsgeschenk von einem reichen Liverpooler Geschäftsmann an seine Frau im Jahre 1868.
Anschließend fahren Sie entlang ruhiger Nebenstraßen und grasender Kuhherden bis hin zu ihrem nächsten Übernachtungsort Tullycross, ein kleines Dorf mitten in der Natur.
Übernachtung und Frühstück in Tullycross.
Tag 4. Tullycross – Roundstone. Tagesetappe: ca. 54 km, ca. 5 Std., +/- 380 m.
Von Tullycross geht es weiter in Richtung Süden, vorbei am Connemara National Park, in die Hauptstadt Connemaras, nach Clifden. Schon aus der Ferne kann man die Stadt mit ihren spitzen Kirchtürmen erkennen. Empfehlenswert ist die ca. 12 km lange ausgeschilderte Rundtour durch die schöne Landschaft rund um Clifden oder eine Fahrt entlang der berühmten Sky Road.
Am Nachmittag geht es weiter nach Roundstone, ein kleiner Ort an der Küste. Bei Touristen ist Roundstone vor allem für seine vielen Kunsthandwerksgeschäfte und den fantastischen Ausblick auf den Atlantik beliebt.
Übernachtung und Frühstück in Roundstone.
Tag 5. Roundstone (freier Tag).
Der Tag kann ruhig angegangen werden, oder Sie können an einer Vielzahl von Aktivitäten teilnehmen wie z. B. einen Tag auf einem Segelboot, Wandern, Golfen oder Reiten. Sie können den Tag auch an einem der zwei herrlichen weißen Sandstrände mit klarem, blauem Meereswasser verbringen, die gleich außerhalb des Dorfes liegen.
Alternativ empfehlen wir Ihnen einen Ausflug auf die Aran Inseln (wetterabhängig). Mit der Fähre geht es nach Inishmore, der größten der drei Inseln. Gestalten Sie Ihre Entdeckungstour ganz individuell. Nicht verpassen sollten Sie jedoch einen Besuch des Steinforts Dun Aengus.
Übernachtung und Frühstück in Roundstone.
Tag 6. Roundstone – Leenane. Tagesetappe: ca. 48 km, ca. 4 Std., +/- 314 m.
Die heutige Route führt Sie durch das schöne Lough Hyne Tal in Richtung Killary Hafen, zurück nach Leenane, wo Sie abermals die Nacht verbringen.
Übernachtung und Frühstück in Leenane.
Tag 7. Leenane – Westport. Tagesetappe: ca. 58 km, ca. 5 Std., +/- 763 m.
Über ruhige Wege, die durch saftige grüne Felder mit weidenden Schafen führen, geht es hinunter zum Lough Mask, wo sie entspannt entlang des Sees radeln. Sie können zum Mittagessen in einem Pub halten, welcher einen fantastischen Ausblick auf den See bietet.
Am Nachmittag steht Ihnen der größte Anstieg der Woche bevor, nämlich der über die Partry Mountains. Weiter geht es entlang ruhiger Wege mit herrlichen Aussichten auf die umliegenden Landschaften. Schließlich führt Sie der Weg zurück nach Westport.
Übernachtung und Frühstück in Westport.
Tag 8. Rückgabe der Fahrräder. Individuelle Abreise oder Anschlussprogramm.